Tutorial – Stempel selber herstellen

Hi, heute wie versprochen die Fotos, wie ich den Zahlenstempel selber hergestellt hab.
Als erstes hab ich mit Word-WortArt- die Zahl 24 gedruckt, dann mit der großen Herzstanze ausgestanzt. Nun mit dem Papierlochwerkzeug auf der ausgedruckten Zahl Punkte nachgestochen, ganz leicht, schon auf dem Herzgummi, den roten Gummi vorher von der “Klebematte” lösen. (Das Papier hab ich hier noch einmal gegen das Licht fotografiert, da kann man es besser sehen).

Dann hab ich mit der 1/16” Kreisstanze (gibt es im neuen Katalog nicht mehr) die Löcher in den Herzgummi gestanzt. Auf Ez Mount geklebt (Achtung, verkehrt herum kleben,
sonst ist die Zahl falsch auf dem Papier)
Für die Karte hab ich dann den Stempel in Versa Mark getaucht und silber embossed.
Aus 4 Lagen Seidenpapier ein etwas größeres Herz ausgeschnitten, die einzelnen Lagen zusammengeklebt, die Ränder geinkt und rundherum einfach alle paar Zentimeter eingeschnitten und so gut es ging nach oben gebogen. Dann das silberne Herz aufgeklebt. Fertig!!! 😉 😉

Stempel selber herstellen11Stempel selber herstellen12Stempel selber herstellen

Stempel selber herstellen15Stempel selber herstellenStempel selber herstellenStempel selber herstellen

Ich hab gleich noch ein paar andere Stempel gemacht, schaut mal.

Stempel selber herstellenStempel selber herstellenStempel selber herstellen4

Nun wünsch ich euch viel Spaß beim Nachwerkeln. Ich freue mich sehr, wenn ihr mir hier in den Kommentaren eure Erfahrungen mitteilt wie es bei euch geklappt hat. Danke dafür!
LG Monika

2 Gedanken zu „Tutorial – Stempel selber herstellen

  1. Hallo, Monika,
    ich habe eine ganze Weile dem Garten den Vortritt gegeben….
    Hier ist ja viel passiert. Die eigenen Stempel herzustellen finde ich besonders interessant. Dies sind sehr gute Anregungen für meine Bastelwerke, die ich zu gegebener Zeit nutzen möchte.
    Liebe Grüße von Irene

    • Hallo Irene, dann bin ich gespannt auf deine Werke. Ach, ich hab bei der Beschreigung nicht gesagt, dass man natürlich den Gummi von der “Klebematte” (hm, nennt man das so?) abmachen muß, damit also nur der reine Gummi zum Ausstanzen da ist. Sonst geht er nicht in die Stanzer.
      Aber ich denke, dass hast du (und ihr Leser da draußen) auch so verstanden. Hoffe ich mal!
      LG Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.