Leporello – nochmal

Ich hatte euch ja versprochen noch ein paar Fotos zu zeigen von Fotoalben wie im letzten Post welche ich noch etwas verändert habe. Und, eine Kurzanleitung mit Link.
Hier erst mal die Fotos

Bei den Tags muss man aufpassen, an welche Stelle sie “gesetzt” werden, damit sie sich beim Öffnen des Albums nicht gegenseitig behindern (also ich meine die runden Zahlen).
Das habe ich bei meinem ersten Album dieser Art nicht beachtet und die Tags alle oben angebracht. Dadurch ist es jetzt “schief”. Schaut mal:


Und da ich weiß, wem ich das schenke, konnte ich es auch personalisieren. Die Buchstaben habe ich aus einer Serviette ausgeschnitten die einen Schriftzug “Guten Appetit” hat. Ich finde es total schade, dass ich dadurch nicht das Wort “Baby” erhalten konnte. Die Strichmännchen finde ich toll! Hab´s versucht, sie selber zu zeichnen, das ging ganz schön in die Hose.
So und nun die Kurzanleitung:
– 2 x Graupappe 11,5 x 11,5 cm,
– 2 x Designerpapier 15 x15 cm ist zum Beziehen der Graupappe.
– 9 x Cardstock 10,5 x 21 cm, falzen bei 10,5 cm (ich hab hier eine ungerade Zahl genommen, warum erklär ich unter dem Foto in der folgenden Galerie)
– 16 x Designerpapier deiner Wahl in der Größe 10 x 10 cm – meines ist größer wie im Video von Melli (wenn du wie ich auf der Vorderseite und Rückseite nicht Platz für Notizen haben möchtest, dann 2 x DP mehr ).
Die Tags haben bei mir eine Größe von – 8,5 x 9,5 cm, wieviele kommt darauf an, was du damit erreichen willst.
Und für “Notizen” vorne und hinten ist das Papier bei mir – 8,8 x 8,8 cm groß.

Ja, und jetzt zeig ich dir dazu noch ein paar Fotos. Klick sie an, sie vergrößern sich.

Uff, von wegen Kurzanleitung. Ist doch wesentlich mehr geworden.
Ich hoffe, ich konnte alles verständlich erklären. Wenn nicht, einfach Fragen stellen im Kommentar. Meine Antwort können dann alle lesen und sind somit auch für andere hilfreich.
Zu den Alben gebe ich immer ein kleines Päckchen mit “Zubehör” dazu. Das sind Sterne, Herzchen, Blumen, Rahmen usw. damit die Fotos dann auch in der Farbe des Albums ausgeschmückt werden können.

Ah, und hier ist noch der Link zum Video von Melli. Danke Melli für die tolle Inspiration!
Euch grüße ich herzlich, ich verschwinde jetzt auf den Weinberg, die Sonne lockt zum Spaziergang! Schönes Wochenende, Monika
PS: am 14.02.
Eins hab ich noch! Hier hab ich alle Tags nur mit Bändern versehen, so stört beim Öffnen nichts mehr.

Welches ist dein Favorit? Freue mich über ein Feeedback, Danke!! 😉 😉
Grüssle! Monika

4 Gedanken zu „Leporello – nochmal

  1. Wow, fantastisch, genial, klasse…. Deine Leporellos sind so wunderschön geworden. So viele Details und man sieht in jedem Album steckt viel Liebe drin.
    Danke auch für die tolle Anleitung. Ich habe sie mir gleich ausgedruckt und hoffe ich habe mal die Gelegenheit es auszuprobieren. Wenn es dann bei mir hakt, melde ich mich :-).
    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und danke fürs Zeigen.
    Lieben Gruß Sandra

    • Hallo Sandra, Daaaanke, ich freue mich wenn dir meine Werke gefallen. Und dann bin ich gespannt wie sie bei dir rauskommen. Hab heute noch eines gemacht, nur mit Bändern um den Tag heraus zu ziehen. Geht auch und verletzt das “Zahlenpapier” nicht so. Allerdings muss man sich dann für die Monatszahlen etwas anderes einfallen lassen. Ich hab die Tags mit Zahlen gestempelt und die Seiten außen mit ausgestanzten Zahlen beklebt. Gefällt mir auch ganz gut. Schöne und kreative Woche wünscht dir Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.