Papiermännchen

….sind heute mein Favorit. Ich bin ganz beglückt damit, weil sie mir sooo gut gefallen. Aber, ich biege sie immer noch nicht selber. Mein Mann ist der Werkler. Ich hab mir überlegt, dass lassen wir mal so. Geht für mich dann alles schneller voran. Einer macht das, der andere kann schon weiter basteln. Geteilt ist doch immer toll, gell, das wissen wir!!

Zu den Herzen rechts will ich noch etwas sagen. Die sind aus tollem glänzendem Stoff in weiß im Bastelladen (bei mir im Pflanzenmarkt) erhältlich. Ich habe sie mit Stempelfarbe eingefärbt – einfach betupfen.
Einen – kleinen – “Fehler” habe ich gemacht. Wer erkennt ihn?
Schreibt es mir hier in den Kommentaren. Unter den richtigen Antworten verlose ich das Stempelset – Gesammelte Grüße -. Den rot durchgestrichenen Stempel habe ich leider verloren. Aber ich hoffe, du kannst mit den anderen auch etwas anfangen.

Du kannst deinen Tipp bis zum nächsten Freitag, 24.03.17 um 18.00 Uhr hier abgeben. So, das wars für heute, ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
LG Monika

16 Gedanken zu „Papiermännchen

  1. Danke, lebe Monika.
    Ich bin nicht verärgert – im Gegenteil … finde Deine Aktion gut. Aber da kannst Du mal sehen: aus so einer kleinen Geschichte wird eine never-ending-story.
    Ich freue mich auf die Auflösung der äußerst schwiergen Frage. Bis dann LG Christa

    • Hallo Christa, ok, dann bin ich beruhigt, wenn du nicht verärgert bist. LG Monika

  2. Hallo Monika
    Du machst es aber auch spannend! Vielleicht willst Du ja alle veräppeln, was ich Dir übel nehmen würde. Auf Deine Frage zu Erding: Das ist eine Patchwork-Ausstellung und einige Klöppeleien-Stände sind auch vertreten. Patchwork hab ich für Max eine Krabbeldecke gemacht und für uns ziemlich große (220x200m).
    Kleinere Dinge wie Taschen (auch Jeans-upcycling) Sets und Tischläufer auch immer gerne. Beim Klöppeln bin ja eher die, die zeitgem. Projekte angeht und Holz, Kork, Papier und Perlen etc. in die Arbeit einbindet. So, jetzt genug gequatscht, weitere Vermutungen, was Deine Quizfrage betrifft, stelle ich hiermit ein.
    Trotzdem LG Christa

    • Hallo Christa, oh nein, veräppeln will ich hier niiiiemanden!! Das könntest du mir dann wirklich übel nehmen. Sei gewiss, ich mache das nicht. Dazu bin ich gar nicht der Typ. Mach das privat nicht und hier schon gar nicht.
      Tut mir leid, wenn ich dich verärgert habe, ich hab nur auf deine Vermutungen geantwortet.

      Das stelle ich mir ziemlich schwierig vor, so eine Decke aus vielen kleinen Stücken zu entwerfen. Na und nähen könnte ich die sowieso nicht!! Hut ab, dass du das kannst. Dann noch einmal viel Spaß am Wochenende und LG Monika

  3. Hallo Monika
    Auf Deine Frage ob wir uns am Wochenende sehen: Leider nein. Ich bin doch auch leidernschaftliche Patchworkerin und fahre nach Erding bei München.
    Nochmal zu den Drahtfiguren und dem “Neuen Zuhause”: Vielleicht ist es ja die neue Kita und Mama bringt ihre beiden Kinder da hin. Die schaffen es vielleicht durch die Türe, aber zum Fenster rauskucken können sie auch nicht.
    Ist alles nicht so ernst gemeint.
    LG Christa

    • Hallo Christa, schade wenn wir uns nicht sehen. Ich wünsche dir dann auf jeden Fall viel Spaß in Erding. Was werkelt man da so?
      Christa, du kommst meinem Fauxpas schon sehr nahe. Noch hast du einen Tag Zeit. 😉 😉 Mach weiter! Herzliche Grüße, Monika

  4. Hallo Monika!
    Das ist wieder ein klasse Rahmen geworden und dein Mann hat die Figuren wieder super hinbekommen. War übrigens im Netz surfen und bin auch noch nicht auf den dünnen Draht gestoßen.
    Einen “Fehler” kann ich auch nicht entdecken und bin schon gespannt auf deine Auflösung :-).
    Lieben Gruß Sandra

    • Hallo Sandra, ja ich schrieb es ja schon. Auch ich bin seeehr zufrieden mit diesem Rahmen. Na ja, und ein wenig mische ich beim Biegen schon auch mit. Das Haus ist von mir. Muss aber noch üben, aber eigentlich kann er das ruhig machen. Dann habe ich Zeit für Anderes! 😉 😉 Einmal habe ich dünneren Draht gefunden, aber der war nur 0,5 mm. Das ist definitiv zu wenig. Bei dem Fachhandel hier bei uns im Ort für Winzerbedarf hat es Draht mit 1,5 mm. Aber ich glaube das sind 200 m oder so. Da muss ich noch in mich gehen ob ich das will.
      Danke für´s sich hier melden! LG Monika

  5. Hallo Monika
    Das Bild “Neues Zuhause” gefällt mir. Ich starre drauf und kann, auch wenn ich mich noch so anstrenge, keinen Fehler entdecken. Vielleicht ist aber das Dreieck in Kopfhöhe aus Rahmenpapier versehentlich “reingerutscht” ??? Sonst fällt mir nix auf. Kind passt vielleicht grade mal durch die Türe, Eltern nicht, aber das ist eine Frage der Perspektive. Klingt gescheit, gell? Aber ist wahrscheinlich alles falsch. LG Christa

    • Hallo Christa, Dankeschön!! Ha, ha, ich hab es noch gar nicht gesehen, das Dreieck in Kopfhöhe! Das ist meine Schreibtischunterlage. Die hat sich beim Knipsen in der Scheibe des Rahmens gespiegelt. Oh je, da hab ich was losgetreten mit “Fehler”. Eigentlich ist auch dies eine Frage der Perspektive wie die Größe der Tür zu den Figuren. Aber sooo in der Richtung geht es. Sehen wir uns am Wochenende? Bekannter Ort! Ich grüße dich herzlich, Monika

  6. Hallo Monika,
    der Fehler ist, dass wir immer noch keine Anleitung bekommen haben, wie man diese süßen Männchen biegt. Sag doch deinem Mann, er soll noch mal in sich gehen und uns dann doch an seiner Kunst teilhaben lassen :-).
    Ansonsten kann ich keinen Fehler sehen – das Bild ist einfach nur süß geworden. Aber ich muss ja auch nichts finden, ich habe das Stempelset selber.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und schicke liebe Grüße aus München,

    Renate

    • Hallo Renate, ich habe doch auf eure Kommentare im letzten Beitrag zu den Papiermännchen – hier – geschrieben, dass ich mir dazu ein Buch bei Amazon gekauft habe. Aber eigentlich ist es ganz simpel. Besorge dir Draht ( ich hab welchen mit 2 mm, 1,5 mm wäre besser). Biege deine Figur wie gewünscht (und dazu gibt es im Buch unzählige Vorlagen) entweder mit der Hand oder mit der spitzen Flachzange. Klebe Papier hinten drauf, schneide die Ränder ab. Besorge dir einen “Träger” für die Figuren (ich hab dazu Fußbodenabschlussleisten in Holz zurechtschneiden lassen). In den Träger müssen Löcher in der Stärke deines Drahtes hinein in die dann die Figuren geklebt werden. Ja, und dann den Rahmen verzieren. Fertig!

      Das Wort “Fehler” habe ich ja in Anführungszeichen geschrieben. Das ist vielleicht irreführend. Aber ein kleiner Fauxpas ist mir schon unterlaufen und ich bin gespannt, ob man das überhaupt merkt. Mein Mann wollte, dass ich alles noch einmal auseinander nehme. Aber nein, das geht nicht. Wir machen einfach einen neuen Rahmen
      für – Neues Zuhause -.
      LG und Danke für deine lieben Worte, Monika

    • Hallo Monika,

      das hab ich da überlesen, sorry.
      Hab das Buch gefunden und werde bei Gelegenheit mal drin schmökern ob es was für mich ist.

      L. G. Renate

    • Hallo Renate, ja schmökere mal drin, es wird dir gefallen! Schönen Sonntag noch wünscht dir herzlichst Monika

  7. Hallo liebe Monika, die Kunst deines Mannes gefällt mir sehr, dein Feinschliff natürlich auch.
    Was meinst du nur für einen Fehler, beim basteln und kreativ sein gibt es keine Fehler, ich nenne es ” Künstlerische Freiheit ” gell. 😉
    Und dass dein Haus auf Stelzen steht finde ich super, dass hat so einen Nordseeflair.
    Happy Weekend. Deine Melanie ❤

    • Hallo Melanie, ja ich weiß, natürlich – künstlerische Freiheit – , kenn ich schon. Wenn ich aber überlegt hätte, hätte (hihi .. hätte der Hund nicht ..) ich diesen kleinen Fehler gerne vermieden. Aber dies hier ist auch ein Test, ob man das überhaupt merkt! Bin gespannt. Das mit dem Haus ist so gewollt, es gefällt mir auch richtig gut. Drück dich! Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.