Mini-Nutella-Verpackung – kleine Anleitung

…..gibt es auch dieses Jahr wieder auf meinen Märkten. Ich bin damit fertig, was mich ganz arg froh stimmt. Und ihr seht, ich verbrauche meinen Papiervorrat. Es ist sooo viel da, dass ich mich entschieden habe, dieses Jahr nur gaaanz wenig neues Material für Weihnachten zu kaufen.

Dieses Jahr habe ich einen anderen Schnitt gewählt, den stell ich euch hier mit ein. Vielleicht kann ihn der eine oder andere gebrauchen, das würde mich freuen.
Wenn ihr das Designerpapier über den Ausschnitt der Anhängerstanze kleben wollt, wie auf dem Foto mit den weißen Boxen, dann stimmt die Angabe auf dem Schnitt nicht. Es muss dann größer sein. Aber ich denke, dass bekommt ihr auch ohne Größenangabe hin, oder? 🙂 🙂
Bei diesem Foto was jetzt kommt habe ich die Falznähte angezeichnet, damit ihr versteht warum oben am Verschluss nur dort gefalzt werden darf, wo mit der Anhängerstanze dann später gestanzt wird. Bei Fragen einfach melden, es lässt sich immer schwer beschreiben, was man meint.

Schönes Wochenende! Monika

4 Gedanken zu „Mini-Nutella-Verpackung – kleine Anleitung

  1. Hallo Monika!
    Deine Verpackungen sehen wunderschön aus und ist mit so vielen kleinen Details versehen. Spitze!
    Danke auch für die tolle Anleitung. Die wird gleich mal abgespeichert.
    Für Deinen Markt wünsche ich Dir viele nette Kunden an Deinem Stand.
    Liebe Grüße
    Sandra

    • Hallo Sandra, freu mich, dass du vorbei gehüpft bist. Danke! Und Danke, wenn dir die kleinen Verpackungen gefallen. Ich bin gespannt, wie diese dieses Mal angenommen werden. Gruß Monika

  2. Hallo Monika,

    eine tolle Idee, kleine Nutellas zu verpacken. Ich bin heuer das erste Mal auf einem Adventsmarkt, mal schaun, vielleicht mops ich deine Idee. Na ja, und Reste hätte ich eigentlich auch genug, leider konnte ich dem neuen DSP aber trotzdem nicht widerstehen :-(.

    Liebe Grüße aus München,

    Renate

    • Hallo Renate, ja, ich kann dir nur empfehlen, diese kleinen niedlichen Gläser toll zu verpacken und auf deinem Markt anzubieten. Bei mir sind sie immer der Renner gewesen. Na ja, geht sicher nicht mehrere Jahre hintereinander. Aber eine Zeit lang schon. Denn es kommen ja immer neue Leute vorbei. Gerne kannst du den Schnitt mitnehmen. Du findest sicher im Netz noch andere Varianten. Diesen Schnitt hier musste ich mir selber ausrechnen. Hab zwar eine Anleitung gefunden dazu, aber da war mir die Schachtel viel zu groß, das hat mir nicht gefallen.
      Probier´s einfach, ha und verwende deine “alten” Papiere! 😉 😉
      Hier sind noch ein paar andere Schnitte zu sehen, die Quellen sind jeweils verlinkt. LG, Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.