Österlich

…wird es heute bei mir. Diese kleinen Körbchen habt ihr sicher schon auf vielen Blogs gesehen. Auch ich habe sie gewerkelt und verschenkt an die Marktbeschickerinnen.

Die Anleitung dazu gibt es hier:
Und auch Mininutella-Verpackungen hatte ich für meinen Markt vorbereitet.

Für diese mit dem Guckloch habe ich die Anleitung hier gefunden. Ich hab mir dazu die Stanzform – Mini-Nutella Glas gekauft.

Und diese sind genau so gewerkelt wie die Weihnachtsverpackungen – hier
Ach ja, und ein Huhn und 2 Hähne habe ich auf ein Glas gesetzt. Für den Hahn hatte ich euch die Anleitung – hier – gegeben.

Dann wünsche ich euch ein schönes Osterfest mit hoffentlich viel Sonnenschein.
LG Monika

Kerzen und Herzen

Mit solchen Boxen geht es heute voran.

Die Box als solches hab ich bei Geli gesehen, sie hat es mir sofort angetan. Was sagt ihr dazu?

Geht auch mit der anderen Stanze aus den Thinlits – Fensterschachtel – sehr gut. Na ja und zu den Framelits Sukkulenten – alles von SU – brauch ich sicher keinen Kommentar abgeben. Die sind sowieso der Hit – für mich jedenfalls.
Immer wenn mir das Papier für die Blüte zu dunkel erschien, hab ich einfach eine Schicht weiß dazwischen gemogelt. So gefällt es mir.

Schönes Wochenende! Monika

Geburtstagsteelicht

….. ist der Verpackungsvorschlag heute für euch. In meinem Fachmarkt gab es diese tollen Lichter, die abgebrannt werden können mit der Schriftauflage. Das fand ich prima und diese Schachtel ist entstanden nach einer Idee aus dem www. Wo, weiß ich leider nicht mehr. Du? Dann sag´s mir, damit ich noch einen Link setzen kann.

Für die Verzierung habe ich einige Teile von den Thinlits der Fensterschachtel aus der FS-Katalog von SU verwendet. Auch das Gugloch.

Dann wünsch euch eine gute Woche und viel Erholung, jetzt nach dem Faschingsstreß. Für mich ist Fasching keine Option, das geht an mir vorüber. LG Monika
Wenn jemand den Schnitt für die Schachtel möchte, einfach melden. 🙂
Nachtrag am 04.03.17
Der Schnitt für die Box kommt hier:

Wisst ihr, was ich meine mit – doppeltem Rand – ? Wenn nicht, noch mal fragen. Grüssle!

Huhn mit Loch im Bauch

….das ist mein heutiger Beitrag für euch.
Im Moment gibt es noch keine Schoki-Ostereier zu kaufen, die ich hier hinein tun könnte. Aber, dauert sicher nicht mehr lange.

Der Boden der Schachtel hat wieder ein Loch zum Befüllen, wie hier – mit Anleitung – schon gezeigt.
Meine Stanzform – Freunde mit Ecken und Kanten – ist irgendwie defekt. Jedenfalls wurden einige Falzlinien so stark gefalzt, dass das Papier immer gebrochen ist. Es hat eine Weile gedauert bis ich raus hatte wie ich dem entgegen wirken könnte.
Die Lösung: Cardstock deiner Wahl, noch ein dickes Stück Papier drauf (ich hab eines mit einer Grammatur von 250 genommen) alles durch die Big Shot, dann klappt es! Suuuper, brauch keine neue Stanzform zu kaufen. 🙂 🙂
Euch noch ein schönes Wochenende und LG Monika

Hochzeitsalbum

…war der Wunsch. Diese hier ist entstanden.

Gebunden mit der Hidden-Hinge-Bindung. Dazu findet ihr bei YouTube genügend Anleitungen. Ich hab mir dazu den Work-Shop To go von Alexandra gekauft, weil auf deutsch und damit für mich besser zu verstehen.
Allerdings habe ich den “Rücken” mit Buchbinderleinen gebunden, weil es mir nicht gefiel wie im Video gezeigt das Papier anzustückeln.
Der farbige Aufleger vorne ist mit einer neuen Stanze aus dem Frühjahr-Sommerkatalog von Su gestanzt, sie nennt sich Liebe zum Detail. Ein passendes Stempelset und Prägeform gibt es auch noch dazu.
Die Herzen sind aus der Renke Manufaktur.

Dann zeige ich euch noch 3 Fotos von den Innenleben.


Das war´s für heute, herzliche Grüße, Monika

Knusperhäuschen

Das Knusperhäuschen habe ich nach einem Post von Michaela gewerkelt. Allerdings habe ich nicht die Thinlits Form -Leckereien Box- sondern ich habe mir den Schnitt selber erstellt. Ich hab 3 Häuschen gemacht, leider vergessen zu fotografieren.
Sie sind verkauft 🙂 , so das ich ein Fotos nicht nachreichen kann.
Juhu, hab doch noch ein Foto gefunden mit allen 3 Häuschen, heute, am 10.12.16 füge ich es ein.

Ich stell euch hier noch den Schnitt mit rein.

Und den Schnitt vom Designer-Papier Dach. Da muss man aufpassen, dass der Kleber nur in der schraffierten Fläche aufgetragen wird. Weil das Dach steht ja etwas über und sonst ist am “Überstand” auch welcher dran. Oben, die 1,5 cm falzen.
Ich zeichne mir auf der Rückseite des Papieres immer die Klebefläche ein damit ich diese “richtig” treffe.

Mit den Thinlits Formen – Zu Hause – habe ich wie Michaela die Fenster und Türen ausgestanzt. Und das Dach mit dem Designer Papier Zuckerstangenzauber beklebt.
Schönen dritten Advent für euch. Ich bin dann mal kurz weg. Bis bald! Monika

Explosionsbox – mit Thinlits Formen “Zu Hause”

Für meinen Markt am kommenden Wochenende habe ich noch 2 Boxen gewerkelt, die in sich noch eine Box haben. Das kleine Reh vorne drauf ist aus der Alexandra Renke Manufaktur. Oben drauf ein W’eihnachtsstern.
ein-haus-fuer-alle-faelle-explosionsbox

Juhu, diese kleinen süßen Lebkuchenhäuschen passen genau hinein. Ich habe neues und altes weihnachtliches Designerpapier verwendet.

Und noch eine Box mit altem Designerpapier und altem Stempelset.
ein-haus-fuer-alle-faelle-explosionsbox

ein-haus-fuer-alle-faelle-explosionsboxSo, ich bastle dann mal weiter, mein nächster Markt ist in 14 Tagen. Da will noch einiges geschafft werden. Schöne Grüße, Monika
PS: Über ein paar Worte freue ich mich seeeehr, es ist so einsam hier für mich in der letzten Zeit! 🙁

Weihnachtlich

…… geht´s heute bei mir weiter. Ich habe eine Verpackung für Mini-Nutella gewerkelt, die ich auf meinem Markt hoffentlich an den Mann (na ja, sicher Frau) bringe:
zuckerstangenzauber

Dazu habe ich Extrastarken weißen Cardstock, DP – Zuckerstangenzauber sowie noch altes DP und die Thinlits Pretty Pines (Zapfen und Tannen) verwendet.

Die Verpackung habe ich bei Melli gesehen, schaut mal vorbei, sie hat dazu ein Video gedreht. Danke Melli!
Euch grüße ich für heute herzlich, Monika

Explosionsbox

…. mit Hochzeitstorte habe ich erstmalig gewerkelt.
Explosionsbox

Explosionsbox

Der kleine Briefumschlag hinter der Torte ist für Bares gedacht und wurde so gewünscht. Ich hab ihn aus transparentem Papier gefertigt. Ihr seht, es sind noch Restbestände aus der diesjährigen SAB. Damit man das Geld nicht gleich so sieht, hab ich einfach ein passendes Stück von dem grünen Desingnerpapier (Smaragdgrün) hineingeschoben. Dahinter passt dann das Geld perfekt hinein und ist nicht gleich so offensichtlich.

Aber die Torte hat mir ganz schöne Kopfzerbrechen gemacht.
Explosionsbox

Im Web gibt es davon ja recht viele Anleitungen, wie man sie herstellt. Aber irgendwie bin ich damit nicht sooo zurecht gekommen. Ich zeige euch meine Variante.

Na ja, weil ich schon dabei war habe ich auch gleich noch ein paar Papierreste verarbeitet.


Bis bald mal wieder – kreative Grüße, Monika

Neue Explosionsbox

….die sind bei mir zur Zeit echt gefragt. Diese wurde für einen 70-sten Geburtstag gewünscht (wie man unschwer erkennen kann).
Aus dem Urlaub zurück habe ich sie geschwind gefertigt. Die Form ist ja allgemein bekannt, ändern könne sich Farbe und Layout.
ExplosionsboxDen Schriftzug hat mir Tine mit ihrer Portrait ausgeschnitten.

Explosionsbox

Für mich ist es trotzdem immer eine Überraschung, was zum Schluss dabei heraus kommt. Ich weiß vorher nur die Farbe und das Ziel, alles andere entwickelt sich beim werkeln.
Explosionsbox

Zu diesem “Blumentopf” hat mich eine ehemalige Kundin inspiriert. Sie hat auf einem Markt einen “Ball” mit lauter solchen aufgesteckten Blumen dabei gehabt. Das gefiel mir gleich, danke Tatjana für´s Teilen! Ich hab das “Töpfchen” mit einem Magnet gesichert.
Die Blumen ausstanzen, mit einem Papierlocher ein kleines Loch anstechen, mit Tombow, besser mit Crystal effects einen kleinen Klecks auftragen und Blumendraht (0,5-0,6) in den Kleberklecks stecken. Na ja, ist mit zarten Händen zu behandeln, aber, hält.
Schöne Woche wünsch ich euch! Monika