Hexagonbox

…. weihnachtlich angehaucht zeige ich euch heute (gesehen bei Manuela. Sie hat Papiersparend gearbeitet. Aber das mit dem Sechseckboden war mir dann doch zu knifflig. Ich habe den Boden gleich mit eingearbeitet, dadurch bekomme ich nur 2 Boxen pro Blatt)
Solche Hexagonboxen habe ich schon öfter gearbeitet, (schau mal bei Anleitungen, da findest du den Schnitt) jedoch mit dieser Faltung oben am Verschluß noch nicht. Sie gefallen mir eigentlich so viiiiel besser. Danke Manuela!

Die Boxen sind mit Renke Papier gestaltet. Und da ich einen großen Bogen in der Mitte geteilt habe sind natürlich nicht auf jedem Teil diese kleinen Zwerge – Wichtel drauf.
Aber es gibt bei Renke auch passendes WashiTape. Da hab ich die Wichtel einfach ausgeschnitten und aufgeklebt. Mal auf Berge, mal auf Tannen. Ich finde, so geht es auch ganz gut. Und am Boden ist auch WashiTape geklebt. Bei 2 Boxen rundherum, bei 2 nur Stückchenweise.

Wundert euch nicht, mein Logo ist leider doppelt, weil ich vergessen hatte das sie Bilder schon bearbeitet sind. Schönes Wochenende für euch! LG Monika

Coin Envelopes

….. das sind so kleine Umschläge, die ich das erste Mal gewerkelt habe. Bei Iris habe ich sie schon oft bewundert.

Und da ich bei einem Ausflug nach Wangen diese Likörumschläge (hm, ich weiß nicht, ob man das so nennt) gesehen habe war klar, jetzt oder nie!

Immer noch “altes” Papier, aber langsam wird es überschaubar!
Euch wünsche ich noch einen schönen Restsonntag, macht was aus dem Wetter. Vielleicht mal Kino?? LG Monika

Mini-Nutella-Verpackung – kleine Anleitung

…..gibt es auch dieses Jahr wieder auf meinen Märkten. Ich bin damit fertig, was mich ganz arg froh stimmt. Und ihr seht, ich verbrauche meinen Papiervorrat. Es ist sooo viel da, dass ich mich entschieden habe, dieses Jahr nur gaaanz wenig neues Material für Weihnachten zu kaufen.

Dieses Jahr habe ich einen anderen Schnitt gewählt, den stell ich euch hier mit ein. Vielleicht kann ihn der eine oder andere gebrauchen, das würde mich freuen.
Wenn ihr das Designerpapier über den Ausschnitt der Anhängerstanze kleben wollt, wie auf dem Foto mit den weißen Boxen, dann stimmt die Angabe auf dem Schnitt nicht. Es muss dann größer sein. Aber ich denke, dass bekommt ihr auch ohne Größenangabe hin, oder? 🙂 🙂
Bei diesem Foto was jetzt kommt habe ich die Falznähte angezeichnet, damit ihr versteht warum oben am Verschluss nur dort gefalzt werden darf, wo mit der Anhängerstanze dann später gestanzt wird. Bei Fragen einfach melden, es lässt sich immer schwer beschreiben, was man meint.

Schönes Wochenende! Monika

Fröhliche Weihnachten….

…….. ruhige und erholsame Feiertage wünsche ich Allen, die mich ab und an hier auf meinem Blog besuchen von Herzen.
Den Engel und die Sterme habe ich auf eine Seite des D-Papier im Block -Stille Natur – von Stampin’ UP Weiß und Silber embossed. Für mich braucht´s damit nicht´s weiter auf dieser Karte.

Ein Jahr ist vorbei, in dem sich einiges bei mir geändert hat. Ob es gut so war, weiß ich noch nicht. Meinen lieben ehemaligen Basteldamen wünsche ich ganze besonders tolle Feiertage, mit glücklichen Momenten in euren Familie und der neuen kleinen Erdenbürgerin in dieser Runde viel Glück auf dem weiteren Lebensweg.
Dazu habe ich diese Karte gewerkelt, die auch schon versendet wurde.

Damit verabschiede ich mich für dieses Jahr in eine Blogpause, 2017 geht es dann langsam weiter.
Tschüüüüß, bis dann, eure Monika

Knusperhäuschen

Das Knusperhäuschen habe ich nach einem Post von Michaela gewerkelt. Allerdings habe ich nicht die Thinlits Form -Leckereien Box- sondern ich habe mir den Schnitt selber erstellt. Ich hab 3 Häuschen gemacht, leider vergessen zu fotografieren.
Sie sind verkauft 🙂 , so das ich ein Fotos nicht nachreichen kann.
Juhu, hab doch noch ein Foto gefunden mit allen 3 Häuschen, heute, am 10.12.16 füge ich es ein.

Ich stell euch hier noch den Schnitt mit rein.

Und den Schnitt vom Designer-Papier Dach. Da muss man aufpassen, dass der Kleber nur in der schraffierten Fläche aufgetragen wird. Weil das Dach steht ja etwas über und sonst ist am “Überstand” auch welcher dran. Oben, die 1,5 cm falzen.
Ich zeichne mir auf der Rückseite des Papieres immer die Klebefläche ein damit ich diese “richtig” treffe.

Mit den Thinlits Formen – Zu Hause – habe ich wie Michaela die Fenster und Türen ausgestanzt. Und das Dach mit dem Designer Papier Zuckerstangenzauber beklebt.
Schönen dritten Advent für euch. Ich bin dann mal kurz weg. Bis bald! Monika

Blaue Serie – weiter

…. geht´s mit einer Karte, die mir besonders gefällt. DP-Eisvogel, hier gekauft.
Hintergrundstempel usw. von SU. Für die silbernen Tropfen habe ich Tombow-Kleber mit Wasser gemischt, mit einem Pinsel auf´s Papier gespritzt (die Borsten über einen Finger schnipsen lassen) und dann Stampin glitter in Silber drauf gestreut. Wenn die Tropfen trocken sind, kann man den Überschuss gut runterschütteln.
Eisvogel

…..und Engel – DP und Stanze Engel im gleichen Shop gekauft. Alle andere von SU.
Engel
Schönes Wochenende! LG Monika

Explosionsbox – mit Thinlits Formen “Zu Hause”

Für meinen Markt am kommenden Wochenende habe ich noch 2 Boxen gewerkelt, die in sich noch eine Box haben. Das kleine Reh vorne drauf ist aus der Alexandra Renke Manufaktur. Oben drauf ein W’eihnachtsstern.
ein-haus-fuer-alle-faelle-explosionsbox

Juhu, diese kleinen süßen Lebkuchenhäuschen passen genau hinein. Ich habe neues und altes weihnachtliches Designerpapier verwendet.

Und noch eine Box mit altem Designerpapier und altem Stempelset.
ein-haus-fuer-alle-faelle-explosionsbox

ein-haus-fuer-alle-faelle-explosionsboxSo, ich bastle dann mal weiter, mein nächster Markt ist in 14 Tagen. Da will noch einiges geschafft werden. Schöne Grüße, Monika
PS: Über ein paar Worte freue ich mich seeeehr, es ist so einsam hier für mich in der letzten Zeit! 🙁

Weihnachtlich

…… geht´s heute bei mir weiter. Ich habe eine Verpackung für Mini-Nutella gewerkelt, die ich auf meinem Markt hoffentlich an den Mann (na ja, sicher Frau) bringe:
zuckerstangenzauber

Dazu habe ich Extrastarken weißen Cardstock, DP – Zuckerstangenzauber sowie noch altes DP und die Thinlits Pretty Pines (Zapfen und Tannen) verwendet.

Die Verpackung habe ich bei Melli gesehen, schaut mal vorbei, sie hat dazu ein Video gedreht. Danke Melli!
Euch grüße ich für heute herzlich, Monika

Teebeutel…..

…habe ich gebacken. Ja, ihr lest richtig, gebacken!! Das fand ich ganz witzig und ich wusste gar nicht, dass ich dieses Rezept bei meinen Plätzchenrezepten habe. Als ich diese Woche endlich dazu kam, uns Weihnachtsgutsle zu backen ist es mir in die Hände gefallen. Schaut mal!
Teebeutelbuch

Da hab ich auch gleich gewusst, wem ich davon einige schenke. Und somit sind sie schon auf den Weg gebracht, ich hoffe, sie kommen noch vor Weihnachten an.

Ihr könnt jeden Mürbeteig dazu verwenden
(bei mir in Rezept stand noch ein Päckchen -25 g- Chai-Latte-Milchtee-Pulver. Ich weiß nicht was das ist, hatte ich auch nicht zu Hause, also hab ich es weggelassen. Sicher haben sie dann so etwas wie einen “Teegeschmack”, oder weiß es jemand besser?
Mir schmecken sie aus so),
zuschneiden, oben einklappen, mit dem stumpfen Ende des Schaschlikspießes ein Loch einstechen, backen bei 180°, in flüssige Schokolade tauchen, mit Liebesperlen bestreuen und wenn ihr wollt ein wenig verzieren (ich hab Lebensmittelfaden genommen), fertig!

Ach, ich stell euch das Rezept doch am Besten noch mit ein. Heute, am 16.01.2016, für dieses Jahr Weihnachten!
Teebeutel

Damit ist es hier vorbei mit Weihnachten und so. Ich verabschiede mich in die Weihnachtspause, nach den Feiertagen lesen wir uns wieder. Dann gibt es hier eine Neuigkeit.

Ich wünsche allen meinen lieben Kunden, Lesern und Kolleginnen, ein schönes, erholsames und friedliches Weihnachtsfest. Bleibt gesund und kommt mal wieder vorbei.
Herzliche Grüße, Monika