Konfirmationskarten

Davon hab ich eine ganze Menge gewerkelt, schaut mal!
KonfirmationKonfirmationKonfirmation
Diese Reihe Karten sind durch eine Inspiration von Peggy entstanden. Bei der dritten Karte hab ich das ausgestanzte Negativ auf dem Cardstock mit den Fingerschwämmchen in Mango getupft und sofort embossed mit klarem Embossingpulver ohne VersaMark. Das geht prima! Dann noch einmal separat getupft,  ausgeschnitten und aufgeklebt.

KonfirmationKonfirmationKonfirmation
Hier ist bei den beiden ersten Karten das Kreuz nur gefalzt und dann gewischt.
Auf dem dritten Foto sind die beiden ersten Karten mit dem Stempel Trefoil Cross (HK S. 122) klar embossed und dann mit den verschiedenen Farben gewischt (Embossing Resist Technik). Der grüne und Savannefarbene Fisch auf der mittigen Karte ist mit der großen und kleinen Ovalstanze entstanden.

KonfirmationKonfirmationKonfirmation
Diese beiden Karten gefallen mir am Besten. Hab ich irgendwo im Netz so ähnlich gesehen. Mit der neuen gewellten Anhängerstanze (SK Seite 35) im handumdrehen gewerkelt. In dem kleinen Umschlag kann sehr gut ein kleiner “Wunscherfüller” zur Konfirmation verschenkt werden. Ich finde, sie machen richtig was her.
Die Wellen an dem Flüsterweißem, Mango und Apfelgrünem Cardstock hab ich mit dem Envelope Punch Board gewerkelt, hier und hier gezeigt. Die Abstände der Wellen liegt dieses Mal bei 1 1/4″ (große Welle) und bei 1/2″ (kleine Welle).
LG Monika
PS: Workshop am 21.03.2014 um 14.15 Uhr, bist du dabei? Melde dich an bis 19.03.14 per Mail oder Fon (AB, wenn ich nicht da bin, ruf ich zurück).

3 Gedanken zu „Konfirmationskarten

  1. Hallo Monika,

    ich danke dir für die Verlinkung auf meine Seite. Deine Konfirmationskarten sind ja allesamt hammerschön. Besonders die Idee mit dem Falzen und Wischen habe ich schon Urzeiten nicht mehr angewendet. Muss ich echt mal wieder machen. Das kommt immer so gut. Meinen vollen Respekt für deine schönen Karten. Ich freue mich auf mehr von dir 🙂
    LG
    Peggy

    • Hallo Peggy, danke für deine Anerkennung. Das mit dem Ausstanzen des Kreuzes mit der Häkelbordüren Stanze war gar nicht so einfach!
      Am Anfang bin ich fast verzweifelt! Aber, dann kommt mein “ich gebe nicht auf” Gen zum Vorschein und dann wird´s meistens.
      Ich schau auch immer mal gerne bei dir vorbei und hol mir Anregung. Danke für´s Teilen.
      LG Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.