Kategorie: Verpackungen

Halb-Hasen

… nenne ich diese süßen Gästegoodies für unseren Ostertisch. Halb-Hasen weil der Körper fehlt (nur auf dem Foto!) Denn, da kommen so kleine Goldkugeln hinein, die ich hier nicht zeigen darf. Diese süßen Kleinigkeiten sind gerade überall zu sehen. Ich habe mich von Heike inspirieren lassen. Mal mit Schlappohr (finde ich lustig), mal ohne.  Ich habe eine andere Technik zum Basteln dieser Kleinen, aber das ist ja egal. Hauptsache es klappt.
Schöne Ostertage euch allen da draußen! Wetter bleibt prima, so das die Kids ihre Eier auch mal wieder im Grünen suchen können. LG bis bald, Monika

Schmetterlingsglück

Das ist ein Set, mit welchem überall die tollsten Dinge zu sehen sind. ich habe nach einem Video von Jana diese Boxen gewerkelt.

Die Schlitze zum Verschließen der Box sind mit der “Nudelholzrolle” aus dem Framelits Schürzen ausgestanzt.
Da ich leider keine Buttonmaschine besitze habe ich mir solche kleinen Dinger versucht selber herzustellen. Na ja, an die echten kommen sie nicht heran, aber ich bin trotzdem ganz zufrieden. Wenn du die kleinen Fotos anklickst, vergrößern sie sich.

Wie das geht wollt ihr wissen? 6 Kreise ausstanzen und zusätzlich einen in Designerpapier. Übereinander kleben. Dann Glossy auftragen – und warten (am Besten über Nacht). Dann wünsche ich euch ein schönes Wochenende und vielleicht etwas weniger Regen! Kreative Grüße, Monika

Schnitt für die Diagonalbox

In der Facebookgruppe wurde ich um den Schnitt für die Box vom letzten Post gebeten. Hier kommt er.
Als erstes die Grundbox.
Jetzt der Deckel. Diesen kannst du entweder innen in der Box ankleben oder außen, so wie ich es gemacht habe.

Zum Schluss das “Podest” für das Glas.
So muss es dann in die Box eingeschoben werden. Ich habe es nicht angeklebt, hält auch so. Und eigentlich benötigt man kein Band die Box bleibt gut ohne dieses zu.
Kreative Grüsse!

Adventskalender für jedermann

Heute darf ich das Türchen öffnen für den Adventskalender, den Katrin wieder für uns organsiert hat. Herzlichen Dank dafür!
Ich habe mich für eine sogenannte  – Wellnessbox – entschieden.

Das ist meine Box.Die Grundform habe ich euch hier (klick) schon einmal vorgestellt.
Ich hab mich dieses Mal für die Variante – S- auf dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten von SU entschieden.

Den Schnitt stelle ich euch auch gleich noch mit zur Verfügung. Aber Achtung, die obere horizontale Linie darf nicht gefalzt werden!
Ich habe für das Sichtfenster jetzt eine Stanze, da kann ich das Ganze durch die BigShot kurbeln und brauch nicht mehr am Schneidebrett zirkeln, es hinzubekommen. Deshalb ist auf dem Schnitt mein Maß dafür angegeben.
Vielleicht hat noch jemand Gelegenheit so ein Teil vor dem Fest für ein Geschenk zu werkeln.

Und stellt euch vor, ich habe mir extra einen Stempel dazu gekauft, aber dann doch leider nicht verwendet.
Gefiel mir irgendwie, eine Frau im Badeschaum. Na ja, vielleicht bei der nächsten Box dieser Art.
So, jetzt bedanke ich mich für euren Besuch, wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir lesen und sehen uns erst 2019 wieder.
Bis dahin alles Gute, Monika

Adventskalenderbuch – nochmal

Das möchte ich euch heute zeigen, bevor die tolle Zeit der kleinen und großen Geschenke beginnt.

Von diesem Designerpapier bin ich ganz begeistert. Innen für die kleinen Kästchen ist wieder Restepapier verwendet. Die Einteilung ist wie hier schon einmal gezeigt.
Sind eure Kalender schon fertig? Schöne Woche für euch! Monika

Zick-Zack-Box

…. so nenne ich sie. Ob das der richtige Name ist, weiß ich nicht. Hier habe ich euch ja schon mal die ersten Versuche gezeigt. Mit diesen neuen Boxen hier steigt meine Zufriedenheit. Denn nun habe ich herausgefunden dass ich mit der großen Crop-A-Dile (kleines Loch) und Mikadostäben den Verschluss prima hinbekomme. Noch keine Lösung habe ich gefunden für Papierstrohhalme. Die Löcher dafür müssen 6 mm sein. Eine Lochzange von SU dafür habe ich zwar, aber ich schrieb ja schon in meinem Beitrag, dass diese leider kein festeres (4 fach) Papier locht wie das hier von diesen Boxen. Geschaut habe ich nach einer anderen Lochzange, die das möglich macht, bisher leider ohne Erfolg. Aber ihr wisst ja, ich gebe nicht schnell auf. Also weiter suchen!

Bleibt kreativ!

Neue Box

Nach einem Schnitt für diese Box habe ich schon lange gesucht. Jetzt bei Nelli gefunden. Dankeschööön!

So ganz zufrieden bin ich mit meiner Arbeit damit noch nicht. Weil, bei Designerpapier (z.B. von SU, hier die Box im Hintergrund) geht es prima, wenn das Papier aber etwas dicker ist, klappt’s mit den Löchern stanzen nicht sooo richtig. Da muss ich mir noch etwas einfallen lassen. Aber das wird, da bin ich mir sicher! Schöne Woche für euch, genießt das Wetter bevor es grau und kalt wird. Jetzt kann man die Sonne ja prima vertragen.

Weihnachtlich…

….. geht es nun bei mir weiter. Nach einer Idee von “Liebes Fuchs” habe ich diese Adventskalenderbücher gewerkelt.

Verwendet habe ich Papier von verschiedenen Anbietern, innen sind für die Deckel viele Designerpapiere aus früheren Zeiten von SU verwendet. So langsam kriege ich sie alle und freue mich, wenn ich wieder neue kaufen kann. Nächstes Jahr!
Außen ist Buchbinderleinen und auch unter dem Schriftzug (mit dem Set “Aus der Kreativwerkstatt” von SU) auf dem Cover.
Ich kann euch sagen, dass Herstellen dieses Adventskalenderbuches ist ganz schön aufwändig und dauert echt lange. Aber sie gefallen mir richtig gut, 2 habe ich noch in Arbeit. Mit den Deckeln, damit sie passen, ist es mitunter ein Puzzlespiel. Nicht verzagen ist da angesagt. Aber ihr seht, es geht!

Beim 6. und 24. Kästchen habe ich eine Schleife angebracht. Da habe ich beim ersten Buch einen Fehler gemacht, indem ich das Band unter die Schachtel geklebt habe. Dann stellte ich fest, es ist sehr ungeschickt, diese öffnen und wieder zu schließen, wenn man etwas in die Schachtel stecken oder herausnehmen will. Bei den nächsten Büchern habe ich die Schleife deshalb am Deckel befestigt. So ist es prima.
Ja, ja, immer wieder schleichen sich Denkfehler ein. Geht es euch auch so?
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! LG Monika

Weihnachtliche Häuschen

….. das ist mein Vorschlag für euch heute.
Gesehen habe ich sie bei Kerstin und ich muss sagen, ich finde sie großartig.
Bei diesem tollen Papier (ich denke ihr wisst aus welchem Haus das stammt?) braucht es nicht mehr viel Deko, finde ich.
Wie gefallen sie euch? Kerstin werkelt immer soooo tolle Verpackungen, da kommen in der nächsten Zeit hier noch einige. Schönen Wochenstart für euch morgen! LG Monika

Schachtelversuche…

… habe ich heute unternommen – Triangelbox – . Hat nicht gleich beim ersten Mal geklappt.

Mir gefällt sie sehr gut, ist allerdings durch die nach innen zu knickende Falznaht etwas knifflig. Das ist auch die Stelle, wo ich den meisten Papierverschleiß hatte. Aber, vielleicht stelle ich mich auch einfach nur ungeschickt an.

Und im Nachhinein habe ich mir gewünscht, ich hätte die kleinen Bienchen nicht aufgestempelt. 
Damit der “Deckel” oben hält, ist er mit einem Magnet gesichert. Und der Faden ist dazu da, dass man den Deckel öffnen kann. Weil, wenn dafür immer das Papier angefasst werden muss, sieht es schnell mit mehr gut aus. Das mache ich übrigens immer so mit dem Faden, werdet ihr bestimmt schon öfter bei mir gesehen haben.
Den Schnitt stelle ich euch auch noch gleich mit zur Verfügung. Probiert es aus!


LG Monika