Etwas für´s leckere Essen…

zeig ich euch heute – Ghee – selbstgemachtes Butterschmalz!!
Unserer Wandergruppe habe ich zum Weihnachtsschmaus (ihr müsst wissen, wir wandern 1x die Woche, gehen toll Essen und wandern dann wieder zurück) eine kleine “Familienüberrschung” bereitet. Diese Idee von Andrea hat mich sofort begeistert und jetzt war die Gelegenheit, sie umzusetzen.

Ich bin ganz angetan von dieser Köstlichkeit, verwende es oft.

Die Etiketten hab ich bei – Etiketten-Wahnsinn – gleich am PC auf Etikettenpapier (gibt es auch als A4 Bogen, da kann man eine ganze Seite drucken und dann ausschneiden und aufkleben, die sind selbstklebend) beschrieben und gedruckt. Ich hab sie mit Absicht auf den Deckel geklebt. Das gefällt mir besser.

Und wenn du immer noch nicht weißt, was du deinen Lieben zum Festschmaus als Dessert servierst, schau mal hier (klick) das ist mein Favorit. Ich liiiiebe es!

So, und damit wünsche ich euch ein schönes entspanntes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben. Lasst es euch gut gehen, genießt die Gemeinsamkeiten und das Zusammensein. Das ist das Wertvollste was wir haben!! Und ich freue mich weiterhin, wenn ihr ab und zu bei mir vorbei schaut. Daanke!!
Bis bald, Monika

Adventskalender für Jedermann – Türchen 18

An diesem tollen Event von Katrin

die diesen Kalender bereits zum 5. Mal veranstaltet nehme auch ich dieses Jahr teil.
Es ist für mich das 1. Mal und ich freue mich sehr. Danke Katrin für die Organisation!!
Mein Beitrag sind die kleinen Mini-Pizzaschachteln von Stampin’ UP.

Ich habe sie mit der Walze und Wildleder eingefärbt und dann mit dem Hintergrundstempel Hardwood auch in Wildleder gestempelt.

Mit den Framelits Lagenweise Quadrate – mit den glatten Rändern – ein Fenster hineingestanzt und dieses mit Folie hinterlegt.

Dann wünsche ich euch eine schönen Wochenbeginn und wir wissen es alle, am kommenden Sonntag ist Heilig Abend. Bleibt entspannt! Alles wird gut, auch ohne Hektik!! LG Monika

Oh Tannenbaum….

… das ist meine heutige Weihnachtskarte, die ich als Erstes vorstelle.

Diese gefällt mir seeehr gut und war auch als Erstes auf meinem Markt weg. Nicht viel Schnick-Schnack. Goldene Sprenkel, ausgestanzte Tannebäume (4 mit abgeschnittenem Stamm) einen klitze kleinem Teil eines Stempels aus dem Set – Gorgeous Grunge von SU – Designerpapierreste aus dem Block – Stille Natur – von SU, Stempel aus dem Set – Weihnachten daheim – auch von SU. Fertig!

Die Nächsten sind auch an den Mann (Frau, den welcher Mann kauft schon Weihnachtskarten 😉 😉 ) gebracht. Klck auf die Fotos, sie vergrößern sich!

Und diese.

Die erste und die letzte Karte (tut mir leid, ich schaffe es wieder nicht, die Karte mit dem Reh auch zu der Challenge hoch zu laden, aber das ist ja auch eigentlich nicht sooo wichtig)  verlinke ich mit der Challenge Nr. 50 von

Ich wünsche euch eine schöne Woche, Schnee schon wieder weg, Glück gehabt (na ja, die Woche ist noch lang!) mit dem Schneeschieben. Monika

Weihnachten daheim…

…… das werden hoffentlich alle Menschen sein.  Auch ich bin es, wobei …. verreisen ist in dieser Zeit auch ganz schööön!
Mit den Edgelits des gleichnamigen Stempel-Sets habe ich diese Verpackungen gewerkelt.

Ich habe euch die Schachteln ja hier (klick) schon einmal gezeigt und jetzt für diese Süßigkeit einen neuen Schnitt gemacht weil der Schnitt von Jana dafür zu klein ist.
Die Farbe des Papieres habe ich an die Farbe der Süßigkeitenschachtel angepasst.

Sommerbeere und Bermudablau passen perfekt, Dunkelblau wollte ich nicht, das war mir zu dunkel. Aber Himmelblau ging auch ganz gut.
Die kleinen Häuschen sind mit Glitzerpapier hinterlegt. So ist es etwas edler, finde ich.
Schönen 2. Advent wünsche ich euch allen, es soll wieder Schnee geben (kein Wunder, das haben wir immer, wenn wir die große Hausordnung machen müssen…grrr!!)
Haltet euch warm!! Monika

Wichtel

kommen heute bei euch zu Besuch. Sie haben sich auf meinen Karten einquartiert und finden es ganz gemütlich. Schaut mal. 😉 😉 😉

Die kleinen Geister sind mit dem Washitape gemacht, welches ich euch hier schon gezeigt habe. Die Tannenbäume mit einem Stencil, Strukturpaste die mit Farbe und Glitzer eingefärbt sind, gewerkelt.

Ja und bei den nun folgenden Karten habe ich den Hintergrund nur mit WashiTape aus dem Haus Renke gearbeitet. Das gefällt mir auch richtig gut.

Guten Wochenstart für euch!  Monika

Auch im November…

…werden Kinder geboren. Deswegen gibt es heute bei mir neue Papiermännchen.

Dank der vielen Fotos bei Pinterest habe ich die Männchen
(ja, ich mach es jetzt selber) in einer anderen Technik gebogen. So gefallen sie mir viiiiel besser und sie sind auch stabiler.
Schönes Wochenende wünscht euch Monika

Hexagonbox

…. weihnachtlich angehaucht zeige ich euch heute (gesehen bei Manuela. Sie hat Papiersparend gearbeitet. Aber das mit dem Sechseckboden war mir dann doch zu knifflig. Ich habe den Boden gleich mit eingearbeitet, dadurch bekomme ich nur 2 Boxen pro Blatt)
Solche Hexagonboxen habe ich schon öfter gearbeitet, (schau mal bei Anleitungen, da findest du den Schnitt) jedoch mit dieser Faltung oben am Verschluß noch nicht. Sie gefallen mir eigentlich so viiiiel besser. Danke Manuela!

Die Boxen sind mit Renke Papier gestaltet. Und da ich einen großen Bogen in der Mitte geteilt habe sind natürlich nicht auf jedem Teil diese kleinen Zwerge – Wichtel drauf.
Aber es gibt bei Renke auch passendes WashiTape. Da hab ich die Wichtel einfach ausgeschnitten und aufgeklebt. Mal auf Berge, mal auf Tannen. Ich finde, so geht es auch ganz gut. Und am Boden ist auch WashiTape geklebt. Bei 2 Boxen rundherum, bei 2 nur Stückchenweise.

Wundert euch nicht, mein Logo ist leider doppelt, weil ich vergessen hatte das sie Bilder schon bearbeitet sind. Schönes Wochenende für euch! LG Monika

Danke….

……zu sagen ist eine schöne Geste und hiermit, denke ich, auch eine gute Möglichkeit.

Habt ihr auch – Danke – zu sagen und besitzt das Set – Lecker Laster
von Stampin’ UP? Dann ran an den Basteltisch, eine Flasche Wein ist ja meist in jedem Haushalt zu finden. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. LG Monika

Coin Envelopes

….. das sind so kleine Umschläge, die ich das erste Mal gewerkelt habe. Bei Iris habe ich sie schon oft bewundert.

Und da ich bei einem Ausflug nach Wangen diese Likörumschläge (hm, ich weiß nicht, ob man das so nennt) gesehen habe war klar, jetzt oder nie!

Immer noch “altes” Papier, aber langsam wird es überschaubar!
Euch wünsche ich noch einen schönen Restsonntag, macht was aus dem Wetter. Vielleicht mal Kino?? LG Monika

Mini-Nutella-Verpackung – kleine Anleitung

…..gibt es auch dieses Jahr wieder auf meinen Märkten. Ich bin damit fertig, was mich ganz arg froh stimmt. Und ihr seht, ich verbrauche meinen Papiervorrat. Es ist sooo viel da, dass ich mich entschieden habe, dieses Jahr nur gaaanz wenig neues Material für Weihnachten zu kaufen.

Dieses Jahr habe ich einen anderen Schnitt gewählt, den stell ich euch hier mit ein. Vielleicht kann ihn der eine oder andere gebrauchen, das würde mich freuen.
Wenn ihr das Designerpapier über den Ausschnitt der Anhängerstanze kleben wollt, wie auf dem Foto mit den weißen Boxen, dann stimmt die Angabe auf dem Schnitt nicht. Es muss dann größer sein. Aber ich denke, dass bekommt ihr auch ohne Größenangabe hin, oder? 🙂 🙂
Bei diesem Foto was jetzt kommt habe ich die Falznähte angezeichnet, damit ihr versteht warum oben am Verschluss nur dort gefalzt werden darf, wo mit der Anhängerstanze dann später gestanzt wird. Bei Fragen einfach melden, es lässt sich immer schwer beschreiben, was man meint.

Schönes Wochenende! Monika